Grosse Ehre für Jolanda Marx

An der Delegiertenversammlung der Luzerner Samaritervereine durfte Jolanda Marx, Vorstandsmitglied des Samaritervereins Neuenkirch, am Samstag, 28. April die Henry-Dunant-Medaille in Sempach entgegen nehmen. 

 

In der Pfarrkirche Sempach erhielt Jolanda Marx, Mitglied des Samaritervereins Neuenkirch, aus der Hand von Monika Dusong, Präsidentin des Schweizerischen Samariterbundes, die Henry-Dunant-Medaille. Das ist die höchste Auszeichnung, die ein Samariter erhalten kann. Mitglieder werden damit für 25 Jahre aktive Vereinstätigkeit oder 15 Jahre Vorstandsarbeit geehrt.

Jolanda Marx ist seit 1994 Mitglied des Samaritervereins. Bereits zwölf Jahre arbeitet sie als Vizepräsidentin im Vorstand. Während dieser Zeit hat sie viel Positives bewirkt und den Mitgliedern tolle, unvergessliche Erlebnisse ermöglicht.

Ihr engagiertes Mitdenken und Handeln für die Samaritersache hat auch der Kantonalverband entdeckt. So wurde sie an der Delegiertenversammlung 2004 auch in den Vorstand des Kantonalverbandes Luzerner Samaritervereine gewählt. Zusätzlich zu dieser kantonalen Vorstandsarbeit leitet sie dort die Pressekommission.

Der Samariterverein Neuenkirch gratuliert ihr ganz herzlich zur verdienten Henry-Dunant-Medaille. Er ist stolz und dankbar eine so engagierte Samariterin in seinem Verein und Vorstand zu wissen.

Bericht: Irma Baumeler

 

71. GV des Samaritervereins Neuenkirch

Vreni Peter neu im Vorstand

ib / Am Donnerstag, 26. Januar hielt der Samariterverein Neuenkirch seine 71. Generalversammlung im Restaurant Löwen ab. Vreni Peter wird als Materialverwalterin/Postenchefin in den Vorstand gewählt. Wiederum konnten sich einige Samariter für die langjährige Vereinstreue gratulieren lassen, darunter auch Theres Dängeli mit 55 aktiven Vereinsjahren. Einen besonderer Leckerbissen ist für die Bevölkerung am Samstag, 1. September geplant.


Veränderungen im Vorstand
Petra Wipfli und Markus Roos treten als Vorstandsmitglieder zurück. Für den frei gewordenen Posten des Materialverwalters und Postenchefs wird Vreni Peter mit grossem Applaus in den Vorstand gewählt. Sie ist bereits als längjährige Stellvertreterin erfolgreich im Einsatz gewesen und damit bestens gerüstet. Für den administrativen Bereich wird sie vom Vorstandsmitglied Franz Bürgler unterstützt. Die offene Position der Helpleiterin übernimmt Monika Stalder. Sie ist bereits Vorstandsmitglied. Der restliche Vorstand, bestehend aus Lisbeth Frey, Präsidentin; Jolanda Marx, Vizepräsidentin; Irma Baumeler, Aktuarin; Seppi Stadelmann, Kassier; Monika Stalder, Technische Kommissions-Leiterin und Franz Bürgler, HP-Beauftragter stellen sich für ein weiteres Jahr zur Verfügung. Sie wurden einstimmig wieder gewählt. Die eigentlichen Vereinsgeschäfte liefen reibungslos ab.


Verdiente Samariter
Mit 55 Jahren aktiver Vereinstätigkeit ist Theres Dängeli, Ehrenmitglied ab 1988, eine wertvolle Stütze der Neuenkircher Samariter. Durch ihr immer aktives Mitmachen an den Übungen und bei Sanitätseinsätzen an Anlässen ist sie ein Vorbild für alle Samariter. Sie wurde mit einem herzlichen Applaus beglückwünscht. Kommendes Jahr darf Jolanda Marx, langjähriges Vorstandsmitglied, die Henry-Dunant-Medaille in Empfang nehmen. Das ist die grösste Auszeichnung die der Schweizerische Samariterbund vergeben kann. Der Verein freut sich mit ihr und gratuliert ihr zu dieser Ehre. Im Weiteren wurden viele Mitglieder für die langjährige Vereinstätigkeit geehrt: Toni Bürgler (40 Jahre), Theo Schmidiger (30 Jahre), Seppi Stadelmann (25 Jahre), Monika Stalder (20 Jahre) und Sepp Geiser (10 Jahre).


Jahreshöhepunkt am 1. September 2012

Für das kommende Jahr sind zwar viele Höhepunkte auf dem Programm aber ein Termin sticht klar hervor. Am Samstag, 1. September wird sich der Verein der Öffentlichkeit präsentieren. In welcher Form, das wird noch nicht verraten. So viel ist aber gesagt: Wer nicht kommt und schaut, verpasst etwas! In den Übungen wird das Schwergewicht im Bereich neuer Nothilfekurs und BLS (Basic Live Support) sein. Mit Stephan Fecker von „pro Integral“ konnte der Verein einen ausgezeichneten Referenten für das Vortrags-Thema „Hirnverletzungen“ gewinnen. Dieser Vortrag findet am 30. August statt. Er ist öffentlich und wird frühzeitig publiziert. Auch dieses Jahr sind die Samariter bei etlichen Grossanlässen im Sanitätsdiensteinsatz. Dank ihrer monatlichen Übungen sind sie auf dem aktuellen Stand in Erster Hilfe. Mit Applaus wird das abwechslungsreiche Jahresprogramm genehmigt. Die Samariter können sich auf ein spannendes Vereinsjahr freuen.

Legende zum Foto:
Der neue Vorstand des Samaritervereins Neuenkirch, v.l.
Seppi Stadelmann, Irma Baumeler, Jolanda Marx, Vreni Peter (neu), Monika Stalder, Lisbeth Frey (Präsidentin), Franz Bürgler